Bienenzuchtverein Peißenberg

gegr. 1916, e.V.

 

 

 

     Was erlernen die Schüler in der  Arbeitsgruppe Imkerei (Imker-AG)?

 

  • Die Arbeitsgruppe Imker ist ein Programm für überwiegend praktischen, handlungsorientierten Unterricht. Lernen durch Tun ist hier die Devise!
  • Die Arbeitsgruppe Imker ermöglicht jungen Menschen Kontakt zu lebenden Tieren.
  • Das Programm erfordert und lehrt Respekt im Umgang mit Tieren. Bienen sind keine idealen Streicheltiere, sie sind aber bei sachge-rechtem Umgang friedlich und gut zu handhaben.
  • Die Arbeitsgruppe Imker eröffnet einen weit reichenden Kontakt zur Natur! Bienen leben in einem strengen Jahresrhythmus und lassen deshalb die Jahreszeiten mit Wetter und Pflanzenwelt intensiv miterleben.
  • Der Umgang mit Bienen fördert Verantwortungsbewusstsein: Erfolgreiche Bienenhaltung erfordert vorausschauendes Planen, Durchhaltevermögen und Sorgfalt.
  • Bienen tragen in hohem Maß zur Bestäubung der Kilturpflanzen bei. Die Imker-AG stellt deshalb Beispiele vor, die den hohen ökologischen Wert der Bienen erfahren lassen.
  • Wer Bienen hält, kann Honig ernten! Ein selbst erwirtschaftetes Lebensmittel vermittelt Achtung vor Nahrungsmitteln.
  • Selbst geernteter Honig - ein wohlschmeckendes und gesundes Lebensmittel!
  • Bienen stehen nicht alleine da. Neben dem Schulfach Biologie, dem sie am nächsten stehen, können deshalb auch andere Fächer wie Deutsch, Kunst, Religion und Mathematik heitere, reizvolle und interessante Beiträge bieten.
  • Und schließlich: ein Bienenvolk glücklich durch das Jahr bringen ist ein großes Erfolgserlebnis - ein Gewinn für jede Schülerin, für jeden Schüler und für die Natur!
 
     Mit freundlichen Grüßen,

 

     Reinhold Stoß                   Gerhard Rischbeck

    Tel. 08803-2462                  Tel. 08802-8600